„Fair“kaufslädchen der Grundschule Hilpoltstein

Am Abschlusstag der „Fairen Woche“ (25.9.2020) rollte in der Grundschule Hilpoltstein ein kleiner Verkaufsstand mit fair gehandelten Produkten von Klassenzimmer zu Klassenzimmer. Drei Kinder der schulinternen „Fairtrade“-Steuergruppe priesen Waren, die im Vorfeld im Eine-Welt-Laden bei Herrn Geßler ausgesucht und bestellt wurden, zum Preis von 1€/Stück an.

fairtrade fotos

Im Sortiment waren insgesamt 325 Artikel z.B. Schoko- und Kokosriegel aus Afrika, Nüsse aus Nicaragua, Vanille-, Schoko- und Haselnusswaffeln aus der Dominikanischen Republik sowie Doppelkekse mit Schokofüllung.

Schon beim Ansteuern des dritten Klassenzimmers waren die „besonderen“ Süßigkeiten vergriffen und Herr Geßler sorgte in Windeseile noch einmal für Nachschub. Die Leckereien waren bei den Schülern so begehrt, dass das Lädchen innerhalb von zwei Schulstunden komplett leergekauft war. Fünf Klassen mussten sogar auf Freitag, den 2. Oktober 2020 vertröstet werden. Mit diesem großen Ansturm hatte keiner der Organisatoren gerechnet.

Durch den Verkauf und dem Angebot von fairen Produkten möchte die Grundschule Hilpoltstein einen Beitrag zu nachhaltigem Konsum und „fairen“ Arbeitsbedingungen leisten und die Schüler für das Thema „Fairtrade“ sensibilisieren.

Die Auftaktveranstaltung war rückblickend ein voller Erfolg. Bald sollen, soweit es die Corona-Hygieneregeln erlauben ein „Banana-Day“ und ein „Smoothie-Tag“ folgen.

28.9.2020                             Andrea Hofbeck

Kategorie: