Inklusives Kunstprojekt: Was Kunst schafft!

Die Idee des Projektes wurde im November 2018 in Zell geboren und es fanden danach etliche Arbeitstreffen der beteiligten Institutionen (Regens-Wagner Zell, Berufsschule für Hörgeschädigte, Gymnasium Hilpoltstein, Realschule Roth, Grundschule Hilpoltstein mit Kindern der Klasse 3 a, Altenpflegeschule Eichstätt, Auhof Hilpoltstein, Thomas Volkmar Held – Künstler, Andrea Frister – Künstlerin) statt.

DSC00203

Dabei entstand auch der Projektname: Was Kunst schafft!? Ziel des Projektes sollte sein, verschiedene Schulen und deren Schüler sowie die Gehörlosen aus Zell an einem gemeinsamen Kunstprojekt zu beteiligen. Die Kunst sollte eine Möglichkeit der Kommunikation sein. So entstand bei uns an der Grundschule Hilpoltstein die Idee, Sitzgelegenheiten zu schaffen und zu bemalen. An 2 Projekttagen entstanden aus alten Kabeltrommeln und viel Holz unter Anleitung von Herrn Samweber und der Beteiligung vieler Eltern und weiterer freiwilliger Helfer sowie einer Gruppe Gehörloser und einiger Kinder der Klasse 3a tolle Sitzmöbel und Tische. Diese wurden nun im Zuge des letztjährigen Schulfestes unter der Regie von Frau Köppel aus Zell noch in den Farben der Grundschule und von Regens-Wagner Zell, nämlich schwarz und gelb, bemalt. Großer Dank gilt Herrn Möller der Fa. Maler Pfaller für die Unterstützung und auch noch der Fa. Gruber, die uns in den großen Ferien unentgeltlich einen Teil des Pausenhofes gepflastert hat, damit die Sitzmöbel einen tollen Platz bekommen.

DSC00205

An den anderen Schulen entstanden z.B. Masken aus Metall und ein großes Gemeinschaftsbild.

DSC00198

Alle an diesem Projekt entstandenen Kunstwerke werden vom19.-24. Oktober in der Kulturfabrik in Roth (Vernissage am 19.10.2019 um 16:30) und vom 25. Oktober bis 15. November in der Residenz Hilpoltstein (Midissage am 8.11.19 um 17:00) ausgestellt. Hierzu ergeht herzliche Einladung.

DSC00195DSC00206DSC00208

Andrea Forster, Lehrerin der Klasse 4a

Kategorie: