Walderlebnistag 2019

Einen wunderschönen Herbsttag erlebten die Kinder der dritten Klassen am 11. Oktober im Wäldchen hinter der Altenhofener Schleuse. Nachdem es die ganze Woche lang geregnet hatte und schon über eine mögliche Absage
nachgedacht worden war, strahlte am Freitag die Sonne vom Himmel.

DSC00146

Förster Herbert Meyer hatte den traditionellen Walderlebnistag mit seinem Team wie jedes Jahr perfekt vorbereitet. Zahlreiche Eltern betreuten die Stationen, an denen geschätzt, gefühlt, beobachtet, gehört, geworfen und Wissen unter Beweis gestellt wurde. Für viele Kinder war es besonders aufregend, dass sie sich in Kleingruppen alleine im Wald bewegen durften, was durch die genaue Wegmarkierung gefahrlos möglich war. Am Ende gab es wie immer Stockbrot, das vor allem geduldige Bäckerinnen und Bäcker genießen konnten. Beschenkt mit einem Waldtier oder einem Bäumchen, machten sich die Klassen nach diesem erlebnisreichen Tag zufrieden auf den Heimweg.

DSC00034

Herr Schneck erklärt den Kindern die Geräte, die man zur Waldpflege verwendet.

DSC00046

DSC00056

500 g Holz schätzen - Wie groß muss das abgesägte Stück wohl sein?

DSC00090

Aufregend, sich ohne Erwachsene durch den Wald zu bewegen...

DSC00096

Was wohl in den Tastkästen steckt?

DSC00122

Wer wirft das Stämmchen am weitesten? Wer hat die beste Technik oder die meiste Kraft?

DSC00129

Baumartenpuzzle - welche Baumscheibenstücke wohl zusammengehören?

DSC00167

DSC00172

Der Walderlebnistag endet traditionell bei Stockbrot am Lagerfeuer. In diesem Jahr waren kleine Profis dabei, die geduldig sehr leckeres Brot gebacken haben.

Vielen Dank, Herr Förster Meyer, dass Sie uns mit Ihrem Team diesen besonderen Tag wieder ermöglicht haben.

Wir danken auch allen Eltern, die uns bereitwillig und tatkräftig unterstützt haben. Ohne Ihre bereitwillige und geduldige Betreuung an den Stationen, wäre der Tag nicht möglich.

Vielen Dank auch an die Eltern, die den Stockbrotteig zur Verfügung gestellt haben.

Kategorie: