Die Zahnärztinnen in der 4. Klasse

Die Grundschule Hilpoltstein wurde von zwei kompetenten und engagierten Zahnärztinnen besucht, die auf sehr anschauliche Weise den Sinn des Zähneputzens verdeutlichten.

Gebiss Eier 1


Frau Dr. Rüb und Frau Dr. Braun machten beispielsweise in der vierten Klasse Experimente mit Säuren und Eiern und arbeiteten heraus, welche Auswirkungen Säuren auf ungeschützte Zähne haben können.
Frau Dr Braun 1
Nachdem eine Seite des Eis mit elmex gelée bestrichen worden war, wurde das Ei in ein Glas mit Essig eingelegt. Die Kinder sahen genau hin und erkannten:

"Nachdem das Ei im Essig war, wurde es heller und rauer. Im Essig stiegen Blubberblasen hoch." (Lana-Luisa)

Nach einiger Zeit lösten sich feine Teile der Eierschale.

Ei im Essigglas

Deshalb nahmen sich die Kinder vor: "Nicht zu viel naschen, weil die Säure schlecht für uns ist! Einmal in der Woche kann man die Superzahnpasta benutzen." (Kiran)

"Die ist gut, weil da extra viel Fluorid drinnen ist!" (Jessica und Sophia)

Eistruktur 1

"Man soll die Zahnpasta nicht gleich ausspülen, sondern erst nach 10 bis 15 Minuten. Nicht so viel Süßkram essen. Wenn doch, dann hinterher gut die Zähne putzen." (Helena)

Wichtig ist es auch, "alle zwei Tage mit Zahnseide die Zwischenräume zu putzen." (Ceylin)

Vielen Dank für diese wichtigen Informationen und die Geschenke!

Geschenke

Kategorie: